Horstmar-Leer on Facebook

Kalender

Keine Veranstaltung im Kalender vorhanden
Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Counter

Heute 15

Gestern 212

Woche 654

Monat 1509

Insgesamt 193957

Gute alte Zeit in Erinnerung gerufen

 

"Die gute alte Zeit" lautete das Motto, unter dem die Ordensschwestern des Hauses Loreto ihr jährliches Sommerfest auf dem Hof vor dem Landhaus feierten. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen verbrachten die Schwestern und auch die Mitarbeiter und weitere Gäste gemeinsame Zeit. Vom Ordenshaus der Friedrichsburg aus Münster kamen ebenfalls zahlreiche Schwestern, um in toller Atmosphäre die gemeinsame Zeit zu genießen.

 

 

Die Einrichtungsleiterin des Hauses Loreto, Elke Thoms, freute sich über die zahlreiche Beteiligung und versprach einen geselligen Tag. Beim Grillen hatten alle Gäste die Möglichkeit, sich mit unterschiedlichen Delikatessen für das umfangreiche Programm zu stärken. Einer der Höhepunkte war die Fahrt mit dem Cabrio Bulli des Schützenvereines Alst. Mit diesem Bulli, auf dem acht Personen befördert werden können, werden üblicherweise die Ehrenmitglieder der Alster Schützen bei der Polonaise gefahren. Im vollen Schützenornat luden jetzt Ehrenvorsitzender Heinz Greive und Ehrenoberst Hubert Hünteler zur Rundfahrt in die nähere Umgebung ein. Das ließen sich die Schwestern nicht zweimal sagen und stiegen sofort ein. Es gab sogar Warteschlangen.

 

 

Entsprechend dem Motto des Festes entdeckte man hier und da immer wieder ein paar Elemente von früher. In der Bowle-Bar gab es Köstlichkeiten aus den 60er Jahren und Schwester Lucina bot Führungen durch das von ihr geführte Museum an. Dort gab es viele alte Gegenstände von früher zu sehen. Schwester Lucina hat sie beim Umbau des Hauses Loreto vor dem Container bewahrt, auch Gaben aus der Bevölkerung haben das Museum erweitert. Sie selbst erschien sogar in alter Ordenstracht.

 

 

Doch auch für die Kinder gab es eine tolle Attraktion. Die Sparkasse hatte kostenlos eine Hüpfburg zur Verfügung gestellt, auf der sich die Kinder austoben konnten. Es gab auch ein Rätselheft mit vielen Fragen rund um das Haus Loreto. Wer im Laufe des Tages aufgepasst hatte, konnte am Ende alle Fragen beantworten, denn das lohnte sich in jedem Fall, da es tolle Preise zu gewinnen gab. Aus Burgsteinfurt war Clharly Voss zu Besuch gekommen und hielt eine unterhaltsame Lesung von "Max und Moritz". Er hatte viele Requisiten mitgebracht und alle hörten gespannt zu. Am Nachmittag gab es zur Stärkung Kaffee und Kuchen, denn es folgte noch ein weiteres spannendes Programm.

 

 

Zu weiteren Highlights  des Tages gehörten die Aufführungen der Schwestern. Es wurden Sketche gezeigt, Lieder gesungen und kleine Tänze, wie "Der Seniorentanz" aufgeführt und alle hatten viel Spaß und amüsierten sich. Es wurde sogar der "Loretowalzer" kreiert, eine Sitztanzaufführung der "Dienstagsgruppe". Mit einem gemeinsamen Dankgebet an der Mariengrotte endete das Sommerfest im Haus Loreto. Dank des tollen Wetters und der guten Vorbereitung durch die Schwestern und Mitarbeiter war das Sommerfest ein voller Erfolg und wird im nächsten Jahr sicherlich erneut stattfinden. "Unsere umfangreichen Vorbereitungen, an denen vielen beteiligt waren, haben sich gelohnt" stellte Britta Höing, Leiterin der Sozialen Dienste im Hause Loreto, zufrieden fest.