Horstmar-Leer on Facebook

Kalender

Keine Veranstaltung im Kalender vorhanden
Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Counter

Heute 14

Gestern 212

Woche 653

Monat 1508

Insgesamt 193956

Ein Fest für alle Menschen vor Ort

 

 

Rund um die Kirche von Ss. Cosmas und Damian wird am 31. August und 1. September das Pfarrfest gefeiert. Das Motto des diesjährigen Festes lautet: Miteinander Gemeinde (er)leben. Der Reinerlös soll für die Renovierung der Aufbewahrungskapelle (Leichenhalle) an der Ss. Cosmas und Damiankirche verwandt werden. "Wir wollen den Raum würdiger gestalten" begründet Pfarrdechant Johannes Büll die Verwendung des Überschusses aus dem Pfarrfest. Wichtig sei ihm aber insbesondere die Begegnung miteinander. "Es soll ein Fest für alle Menschen vor Ort sein, die eine tolle Gemeinschaft erleben mögen", fügt er hinzu und erinnert sich gleichzeitig an die Pfarrfeste vergangener Jahre, als viele miteinander ins Gespräch kamen und es harmonische Begegnungen waren. Genau das sei auch der Vorteil eines überschaubaren Ortes.

Damit es ein rundum gelungenes Fest wird, haben sich viele Helfer der ortsansässigen Vereine und Verbände bereiterklärt, mitzuhelfen und Stände aufzubauen, angefangen von den kirchlichen Vereinen und Institutionen bis hin zu den örtlichen Schützenvereinen. Es sind wieder alle Vereine an Bord. Feierlich eröffnet wird das Pfarrfest mit dem Gottesdienst am Samstag (31. August) ) um 17 Uhr unter Mitgestaltung des Chores "Only Sometimes". Dabei erwartet die Kirchenbesucher eine besondere Überraschung. Während Gudrun Kremer vor zwei Jahren Gesichter Leerer Bürger auf großen Fotos präsentierte, sind es diesmal charakteristische Hände mit entsprechender Aussagekraft. Anschließend wird auf dem Kirchplatz und vor dem Pfarrheim weiter gefeiert.

Am Sonntag (1. September) geht es um elf Uhr mit einem Frühschoppen am Kirchplatz weiter, der Gottesdienst in Ss. Cosmas und Damian am Sonntag fällt aus. Viele Aktivitäten warten auf jung und alt. Bei manchen erwacht auch sicherlich bei verlockenden Preisen die Glücksspielleidenschaft an der Losbude, organisiert vom Schützenverein Alst. Auch zu verhungern braucht niemand. Vielfältig sind die Angebote: Vom Würstchen mit Pommes, Reibeplätzchen bis hin zu Erbsensuppe und Braten und einer Vielzahl von Torten. Auch für den Durst ist gesorgt: ob im Zelt der Weinstube, im Hofbräuhaus, am Bowle Stand, oder am Pavillon. Die Organisatoren hoffen, dass das Pfarrfest eine rundum gelungene Sache wird, ganz besonders für das dörfliche Miteinander. Pfarrdechant Johannes Büll und Pfarrsekretärin Ruth Hüsing, bei der die Fäden für die Vorbereitung des Festes zusammen liefen, sind sicher, dass es wieder viele interessante Begegnungen und ergiebige Gespräche geben wird.

Zum Thema "Gelebte Frömmigkeit" ist zum diesjährigen Pfarrfest in Leer eine Ausstellung in der Werktagskirche geplant. Die Ausstellung soll einen kleinen Einblick vermitteln, wie einst und zum Teil auch heute noch ländliches Leben in den christlichen Lebenszusammenhang eingebunden war oder ist. Wie z.B. Herrgottswinkel, die einen wichtigen Platz im Haus einnahmen und anlässlich eines Festes oder der Jahreszeit entsprechend geschmückt wurden. Gedacht ist außerdem an Heiligenbilder, Heiligenstatuen, Rosenkränze, Kreuze, Weihwassertöpfchen, Gebetbücher und Bibeln. Sollten jemand im Besitz derartiger Gegenstände sein und diese für die Ausstellung zur Verfügung stellen wollen, möge er sich bis zum 20. August 2019 im Pfarrbüro Leer bei Ruth Hüsing (Tel.: 02551-5282) oder bei Mechtild Ahmann (Tel.: 02551-3796), Helga Viefhues (Tel.: 02551-3974) und Waltraud Overkamp (Tel.: 02551-80242) melden.