Horstmar-Leer on Facebook

Kalender

Keine Veranstaltung im Kalender vorhanden
Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Counter

Heute 36

Gestern 107

Woche 367

Monat 1222

Insgesamt 193670

Norbert Schild gewinnt Doppelkopfturnier

 

 

Der Schützenverein Leer-Dorf hatte zum 30. Male die Vereinsmitglieder zum Doppelkopfturnier in das Vereinslokal Vissing/Wegmann eingeladen. Insgesamt 22 Spieler nahmen daran teil, darunter mit Anni Füchter, Hedwig Niehues und Petra Wegmann auch drei Damen. Besonders freuten sich die Verantwortlichen, dass auch viele Junggesellen des Vereines gekommen waren. "Das hat seinen Grund", erklärt Vereinsvorsitzender Frank Hölscher, denn man habe diese zuvor zum Kennenlernen des Doppelkopfspiels in das Feuerwehrgerätehaus eingeladen. Dass mit Kai Gerdes auch gleich ein Junggeselle auf dem Siegertreppchen als Dritter aus dem Turnier hervorging, war besonders erfreulich. "Unsere Bemühungen um den Fortbestand des Turniers haben sich gelohnt", so der Vorsitzende Frank Hölscher. Sieger des Turniers wurde Norbert Schild, dicht gefolgt von Rolf van Beers. Schiedsrichter waren Hans Bernd König und Hartwig Thiele in Vertretung des persönlich verhinderten Hubert Wickenbrock. Sie brauchten nie ernsthaft einzugreifen und nur ab und zu mal Hilfestellung leisten. Der Grund sind exakte, schriftlich festgeschriebene Regeln.

Sehr unterschiedlich ging es beim diesjährigen Turnier wieder zu. Während an einigen Tischen beinahe Totenstille herrschte, ging es an anderen hoch her. Es wurde lamentiert, wenn wieder einmal der Mitspieler die Re-Dame zu spät zeigte oder der Fuchs in die Hände des Gegners fiel. "Keiner wird persönlich, es macht einfach Spaß" kommentierten die Damen den Turnierverlauf. "Ich habe schon mal bei Turnieren anderer Vereine etwas anderes erlebt, wo ich mich kaum noch wagte, eine Karte auf den Tisch zu legen", erinnert sich Anni Füchter. Mit 90 Jahren war Alex Römann der älteste Teilnehmer. Hans Bernd König und Hubert Wickenbrock gaben bekannt, dass sie nach 30 Jahren Turnierleitung die Aufgabe in jüngere Hände geben werden. In der Winterversammlung des Schützenvereines Leer-Dorf sollen sie dafür besonders geehrt werden.